Nachfragen

Heute Nachmittag kamen einige völlig unerwartete Anrufe auf dem Handy an. Ich weiß nicht, ob das mit den seit dem 01.07. reduzierten Handygebühren in der EU zu tun hat.
Nun ist wohl absolut sicher, dass die Sitzung der SVV vom 19.06. eine Übungsstunde war und total daneben gegangen ist. Zwei nette Mitbürger aus Strausberg informierten mich so „weißt Du denn schon…“ ! Ja ich wusste schon und kann auch seit einigen Jahren lesen. Die haben mein Leben lang noch nie mit mir telefoniert – wegen der ideologischen Hemmschwelle! dsc00725 Ein anderer Anrufer war schon konkreter und fragte, ob ich denn am 17. Juli in Strausberg sei wegen der jetzt „richtig“ stattfindenden Konstituierung der SVV und ob ich wieder zur „Großen Koalition” gehören würde. Meine Frage, woher er weiß zu welcher “Koalition” bei praktizierter geheimer Wahl ich gehöre, blieb ohne Antwort.

Als ich die Fahrstrecke von gut 1000km, die erheblichen Sprikosten und die Unterbrechung des Urlaubs wegen möglicherweise wieder „eine in die Hose gehende Sitzung“ und dass mir möglicherweise das Format abhanden gekommen sein könnte dagegen hielt, wurde mir lediglich noch ein schöner weiterer erholsamer Urlaub gewünscht, den man ja schließlich auch brauche. Woher weiß der was ich brauche?
Ich dankte artig und höflich für die netten Wünsche, obwohl wir zurzeit nicht in Fonyód sondern in Bogács sind, östlich von Eger.
Es wäre schade, die hier angenehme Stimmung mit netten und herzlichen Menschen und stocktrocknem „Egri Bikavér“, fast schon liebe Verwandtschaft, mit nachträglichen Miesmachern eintauschen zu sollen, nur weil einige Zeitgenossen es noch immer nicht schaffen eine Abstimmungsniederlage zu verkraften – für die sollten wir den Sozialismus aufbauen…. Dann lieber Rot-Wein! Am 17.Juli stoße ich dann an…. Auf Dein Wohl Wolfgang!

Comments are closed.